Quecksilber Zelle Mercury Tripelpunkt-Kalibrator

Quecksilber Zelle Mercury Tripelpunkt-Kalibrator

Mit -38,8344°C ist der Quecksilbertripelpunkt möglicherweise der dritte sehr wichtige Fixpunkt der ITS-90.

 

Beschreibung

Das Gehäuse des Quecksilbertripelpunktes ist ursprünglich in Amerika in sehr enger Zusammenarbeit zwischen Henry Sostman und Dr. Furukawa vom N.B.S. (nun NIST) vor ca. 20 Jahren entwickelt worden. Auch heute sind die physikalischen Abmessungen, das Material und die Reinheit des Metalls identisch mit dem ursprünglichen Design. Das Quecksilber wird weiterhin viermal gereinigt und hat damit eine Verunreinigung von 10-15 ppb. Zellen die von ISOTECH heute hergestellt werden, entsprechen weiterhin der originalen Konstruktion und Reinheit. Auch der Lieferant des Quecksilbers wurde nicht gewechselt.

Durch internationale Ringvergleiche wurde nachgewiesen, dass die Zellen, die von ISOTECH hergestellt werden, immer innerhalb der Messunsicherheit der Kalibrierung des nationalen Labors gelegen haben und nach über 20 Jahren erfolgreichem Einsatz in der ganzen Welt, hat sich die Konstruktion in der Produktion sehr bewährt. Kürzlich hat Dr. Furukawa einige seiner Originalzellen, die über 20 Jahre alt sind, geöffnet und festgestellt, dass das Quecksilber immer noch eine Reinheit von mehr als 99,99995% hat. Ein Nachweis der Langlebigkeit der Konstruktion.

Sollten Sie sich für den Einsatz einer ISOTECH Quecksilbertripelpunktzelle entscheiden, werden Sie Mitglied einer Anwendergruppe, die diese Art von Zellen über 20 Jahre erfolgreich einsetzen.

Der Quecksilbertripelpunkt wird üblicherweise am Schmelzpunkt benutzt, jedoch werden auch sehr gute Ergebnisse am Erstarrungspunkt festgestellt.

Nachfolgend wird ein Cryostat beschrieben, den Henry Sostman und sein Team entwickelt haben, um die Zelle zu schmelzen und zu erstarren.

Quecksilberkalibrator

Der Kalibrator ist ideal und anwendungsfreundlich und erfüllt alle gestellten Anforderungen. Trotzdem gibt es ein Dokument das die „Optimal Realizations“ beschreibt und damit Möglichkeiten eröffnet, wo sehr lange Plateaus erreicht werden. Für diese speziellen Anwendungsfälle hat ISOTECH einen weiteren Kalibrator, genannt 915 „Neptun“ Doppelkammerüberlaufbad, mit den man ein Plateau erreichen kann, das über eine Woche hält.

Kalibrator ITL-M-17725
Temperaturbereich -36°C bis -42°C
Messunsicherheit bis zu ±0,22 mK (mit Zelle)
Umgebungsbedingungen 18°C bis 28°C
Plateaudauer 8-12 Stunden
Hilfsenergie 220/240 V/50/60 Hz 5 Amp.
Anschluss Schuko
Abmessung Höhe 960 mm
Breite 600 mm
Tiefe 560 mm
Gewicht 96 kg netto
Zelle ITL-M-17724
Temperatur -38,8344°C
Reinheit >99,99999 7N
Außendurchmesser 40 mm
Messkanaldurchmesser 9,5 mm
Gesamthöhe 475 mm
Material-Eintauchtiefe 200 mm
Messunsicherheit bis zu ±0,22 mK
Gewicht 3 kg netto

Download

Deckblatt Quecksilber-Kalibrator

Datenblatt Quecksilber-Kalibrator

Handbuch

Handbuch Quecksilber-Kalibrator

Zusätzliche Information

Gewicht 96 kg
Größe 560 x 600 x 960 mm