Niedertemperatur Kalibrierofen 17701

Niedertemperatur Kalibrierofen 17701

Der ISOTECH Niedertemperatur-Fixpunktofen wurde speziell für die Darstellung und Aufrechthaltung des Erstarrungsplateaus von ISOTECH Indium-, Zinn- und Zink-Fixpunkzellen und zur
Kalibrierung von Thermometern an der Internationalen Temperaturskala von 1990 entwickelt.

 

Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Der Niedertemperaturofen ist ein Einzonenofen. Die empfohlene Methode ein Erstarrungsplateau zu erreichen, erfordert die ganze Aufmerksamkeit des Bedieners. Danach hält der Ofen, Modell 17701, das Indium- oder Zinnplateau größtenteils automatisch aufrecht. Für eine Zeit von 10 bis 12 Stunden für Indium und Zinn und 6 bis 8 Stunden für Zink.

1. Der Ofenkern, in welchem die Erstarrungspunktzelle
eingesetzt wird, besteht aus einer verdichteten
Aluminiumlegierung, die einen sehr kleinen Temperatur-
gradienten entlang des Kerns sicherstellt. Die Hauptheizung
ist als zylindrische Röhrenkonstruktion ausgeführt, wie sie
bei NIST verwendet wird.
Eine Möglichkeit zum Vorwärmen ist vorhanden.

2. Ein fortschrittlich angepasstes, elektronisches
Regelsystem, regelt die Ofentemperatur unter
Verwendung eines Platin-Widerstandsthermometers, als
Regelelement. Durch die Benutzung einer
Erstarrungspunktzelle als Referenz, kann der Regler
nachkalibriert werden. Der Ofen hat 2 völlig
unabhängige Übertemperatursicherungen. Die aktive
Sicherung (Ein/Aus) wird durch einen Übertemperaturregler
durchgeführt.
Die passive Sicherheit ist eine flinke
Sicherung im Hauptstromkreis.

3. Der Niedertemperaturofen ist auf Rollen gefertigt,
freistehend und benötigt keine zusätzlichen Versorgungen
(ausgenommen der Hilfsenergie)

Zusätzliche Information

Gewicht 115 kg
Größe 560 x 600 x 960 mm