875 Fluidisierendes Aluoxyd – Kalibrierbad

875 Fluidisierendes Aluoxyd – Kalibrierbad

  • Großer Temperaturbereich, kleinste Messunsicherheit
  • Absolute Messunsicherheit ±0,0005K bis ±0,004K beim Einsatz von Erstarrungspunktzellen,
  • Vergleichskalibrierung ±0,020K bis ±0,035K bei 660°
  • Keine Pulverbelästigung im Labor

Beschreibung

Das ISOTECH fluidisierende Kalibrierbad schließt die Gefährlichkeit der Salzbäder in jeder Hinsicht aus: Größerer Temperaturbereich, weniger gefährlich und verbesserte Meßunsicherheiten. Das fluidisierte Bad von ISOTECH ist das Ergebnis einer 20 Jahre dauernden Untersuchung und Entwicklung in Fließbewegungen, Pulvertechnologien und Filtrationen. Eine kürzliche Überarbeitung hat ergeben, daß das Bad nun für weitere Anwendungen geeignet ist. Um das möglich zu machen, wurden Filter und Luftauslaßsystem überarbeitet um einen erhöhten Pulverstand im Bad möglich zu machen, der notwendig ist für die Kalibrierung von Flüssigkeitsglasthermometern.

Das Ergebnis ist ein Kalibriersystem für Standardlabors. Gleiche Leistungen werden nur durch die Technologie der Wärmerohre erreicht. Die Temperaturprofile sind so klein, dass das Bad von Standardlabors mit Fixpunktzellen von Indium bis Aluminium mit großem Erfolg eingesetzt wird. Bei der Vergleichskalibrierung können Messunsicherheiten von ±0,020K (K=2) bei 300°C und ±0,035K (K=2) bei 660°C erreicht werden.

Dies ist das einzige Produkt, das in der Lage ist, einen sehr breiten Temperaturbereich zu bestreichen, ohne daß die Übertragungsmittel gewechselt werden müssen. Wie die meisten fluidisierten Pulverbäder besteht auch das 875 Bad aus einem Behältnis mit Aluminiumoxidpulver und einer porösen Grundplatte. Es wird dann gerade so viel Luft durch die Grundplatte geblasen, dass das Pulver zu fließen beginnt und Auftrieb und ein gutes Wärmeverhältnis zeigt.

Technische Daten:

Modell Nr. 875
Temperaturbereich 50°C bis 700°C
Messunsicherheit absolut ±0,001K bis ±0,004K beim Einsatz von
Erstarrungsfixpunktzellen,
Vergleichskalibrierung ±0,020K
bis ±0,035K bei 660°C
Arbeitsbereich Durchmesser 67 mm
Heizungen 3 x 1 KW
Hilfsenergie 220/240 V, 50/60 Hz
Aufheizzeit von 50°C zu 700°C, ca. 240 min
Druckluft weniger als 1 Bar und ca. 100
Liter/Minute max.
Schnittstelle RS 232
Sicherheitseinrichtung Sicherheitsschmelzsicherungen,
Abschaltung bei verstopftem
Filter, Anzeige bei zu geringer
Luftversorgung und
Betriebsstundenzähler
Anschluss einphasiger Netzanschluß
Abmessungen Höhe (gesamt) 1570 mm
Höhe (Arbeitshöhe) 880 mm
Tiefe 640 mm
Breite 580 mm
Gewicht Fluidisiertes Medium 22 kg
Gesamt ca. 85 kg