915 Doppelkammer Überlaufbad – Kalibrierbad

915 Doppelkammer Überlaufbad – Kalibrierbad

  • Temperaturbereich -65°C bis 300°C
  • Typische Messunsicherheiten von ±0,0005°C im gesamten Temperaturbereich von – 65°C bis 300°C.
  • Breiter Temperaturbereich bei Verwendung von Silikonöl und anderen Flüssigkeiten.
  • Alle Bauteile, die im Kontakt mit Flüssigkeit sind, wurden aus rostfreiem Stahl gebaut.
  • Kapazität: 7 Liter

Beschreibung

Das 915 Doppelkammer Überlaufbad ist ohne Frage das beste umgewälzte Kalibrierbad, das je produziert wurde. Typische Messunsicherheiten sind kleiner als ±0,0005K im gesamtenTemperaturbereich von -65°C bis + 300°C. Der Temperaturregler hat eine Auflösung von 0,01°C bei 0,1°C mit einer Autoskala, damit die 4 Digits immer genutzt werden. (Alle Digits können durch die Cal NotePad-Software ausgelesen werden.) Das 915 ist serienmäßig mit Schnittstellen zum Anschluss an einen PC ausgerüstet. Berücksichtigt man die hohen Kosten einiger Silikonöle, dann macht die geringe Kapazität der 7 Liter für das 915 das Bad relativ preiswert, verglichen mit anderen Bädern.

Dieses neue ISOTECH Doppelkammer-Überlaufbad ist eine Weiterentwicklung des sehr erfolgreichen Modells 815. Es besitzt viele Besonderheiten, welche die Wirkungsweise verbessern und die Bedienung erleichtern. Es ist ausgezeichnet verwendbar für
die Kalibrierung von Quecksilberthermometern, industriellen Platin-Widerstandsthermometern, Thermoelementen und sonstigen industriellen Temperaturfühlern.

Der Temperaturbereich des 915-Standard (915H) ist 40°C bis 300°C. Mit einem zusätzlichen Spezialeintauchkühler kann der Temperaturbereich auf -65°C bis 300°C ausgeweitet werden. Sehen Sie dazu unten die Modellvarianten.

Das 915 hat einen breiten Temperaturbereich aufgrund der Verwendung von unterschiedlichen Flüssigkeiten z. B. Methanol und Silikonöl. Alle Bauteile die in Kontakt mit der Flüssigkeit sind, sind aus 316 Edelstahl oder komplett isoliert für den absolut
sicheren Gebrauch. Die Kühler sind mit ozonfreundlichem Gas gefüllt.

Die Flüssigkeiten werden durch ein spezielles Mixersystem umgewälzt, temperiert und zu einem Überlauf im Kalibrierbereich gepumpt. Die Umwälzung wird über einen Stellmotor kontrolliert. Der Anwender kann die Umwälzung in Abhängigkeit von der Viskosität der Flüssigkeit verändern. Unterhalb der Überlauföffnung wird die Flüssigkeit über eine mineralisolierte Heizung und den Temperaturfühler geführt, das Medium fließt
dann im Kalibrierbereich aufwärts und über ein Wehr in einen Sammelbehälter, wo es dann in die hintere Kammer gefördert wird für die erneute Umwälzung. Eine im Winkel angebrachte Öffnung ermöglicht den Einsatz eines Kühlfingers in den hinteren Bereich
der zweiten Kammer.

Der Flüssigkeitswechsel ist über ein Dränagesystem einfach durchzuführen. Die
Konstruktion ermöglicht auch die Ausdehnung der Flüssigkeit ohne Überlauf, wenn die Kalibriertemperatur erhöht wird.

Technische Daten

Modellvarianten 915H 915MWE mit Kühler 915/10 915H mit Kühler 915/11
Temperaturbereich 30°C bis 300°C -30°C bis 300°C -65°C bis 300°C
Messunsicherheit  absolut mit Fixpunktzellen 0,0005K
Quecksilbertripelpunkt, Wassertripelpunkt,
Galliumschmelzpunkt, Indiumerstarrungspunkt,
Zinnerstarrungspunkt
Vertikales Profil bei extremen Temperaturen 0,003°C;
nahe der Umgebungstemperatur
0,001°C.
Temperaturstabilität
bei Vergleichskalibrierung
direkt in der Flüssigkeit  0,01°C im Ausgleichsblock  0,0005°C
Schnittstelle Standardmäßig ausgerüstet mit einer seriellen Schnittstelle, PC Adapterkabel und Cal NotePad
Flüssigkeitsmenge  ca. 7 Liter
Arbeitsbereich 98 mm Ø bei 400 mm Tiefe
Abmessungen Höhe 1020 mm
Breite 580 mm
Tiefe 640 mm
Energie  108/130 oder 208/240V,50/60Hz
1kW (ohne Kühler)
Sicherheitseinrichtungen  einstellbarer Sollwert,
Übertemperaturschutz,
automatischer Überlauf

Verwendung des Kühlers

Für Anwender, die das Bad bei niedrigeren Temperaturen betreiben wollen, kann der Temperaturbereich durch den Einsatz eines Kühlers ausgedehnt werden.

Sehen Sie dazu dieAbkühlgraphik und die Zusammenstellung der Temperaturbereiche.

Der Kühlfinger ( 203 mm lang mit Ø von 32 mm) wird über eine spezielle Aufnahme in den Arbeitsbereich gegeben und stört daher nicht im Kalibriervolumen.

Wir empfehlen folgende Eintauchkühler:

Bestell-Nr. Beschreibung Temperaturbereich
Min Max
915/10 Einfachkompressorkühler -30°C  40°C
915/11 Doppelkompressorkühler  -65°C  40°C

Diese Kühler haben eine gute Zuverlässigkeit und einen breiten Einsatzbereich.

Wichtig
Der Eintauchkühlfinger muss aus dem Kalibrierbad genommen
werden, wenn die oben angegebene maximale Temperatur
erreicht ist.

Regleranmerkung
Der Regler beinhaltet Besonderheiten, die für ISOTECH von jemanden entwickelt wurden, der weltführend ist in Temperaturregeltechnologie. Eine Spannungs-rückkopplung wird benutzt, um das Gerät gegen Netzspannungsschwankungen zu stabilisieren, das Ergebnis ist eine größere Stabilität. Ein digitales Filternetz sichert einen hohen Schutz gegen Messwertkorrektionen durch Drift, verhindert 50/60Hz Spitzen und filtert andere Quellen von Eingangsrauschen heraus. Die 4 Digit-Anzeige stellt automatisch eineAuflösung von 0,01° bis 0,1°C ein.

Sicherheitshinweis
Räume, in welchen Flüssigkeiten für hohe und niedrige Temperaturen verwendet, sollten gut durchlüftet sein oder eine entsprechendeAbsaugung haben.
Obwohl der Temperaturbereich des Bades mit -80°C bis 300°C angegeben ist, kann der praktische Temperaturbereich über die eingesetzten Flüssigkeiten beeinflusst werden.

Anmerkung
Die angegebenen Temperaturwerte wurden bei einer Umgebungstemperatur von 20°C bis 25°C ermittelt.

Download

Deckblatt Flüssigkeitsbad 915

Datenblatt Flüssigkeitsbad 915