I-Cal Easy Kalibriersoftware

I-Cal Easy Kalibriersoftware

  • Vollautomatische Kalibrierung
  • Erstellt und druckt Zertifikate
  • Berechnet Koeffizienten
  • Mehr Kanäle
  • Unterstützt mehrere Geräte
  • Demo Version für 30 Tage verfügbar

 

Beschreibung

I-Cal Easy automatisiert die Kalibiereinrichtungen im Labor an bis zu 20 Kalibrierpunkten. Dann wählt die Software die Badtemperatur, wartet auf die Stabilität und speichert alle relevanten Daten. Der Anwender wählt die Stabilitätskriterien und wieviele Punkte an jeder Kalibriertemperatur aufgeschrieben werden.

I-Cal Easy ermöglicht die Benutzung einer vorgefertigten Vorlage für Zertifikate und erlaubt die Entwicklung eines eigenen Zertifikates. Es ist möglich, Texte, Datenfenster und Grafiken auf einzelnen oder mehreren Blättern einzufügen, um anschließend Kalibrierdaten in das Zertifikat zu übernehmen. Sollen auch Koeffizienten berechnet oder eingefügt werden? Dann gibt man die Kalibrierdaten in die ITS-90 oder Kalender Van Düsen Berechnungsgleichung. Eine leistungsfähige Regressions-Berechnung ist ebenfalls beabsichtigt.

Andere Systeme schränken den Benutzer mit begrenzten Vorlagen ein oder man muss für jede Änderung bezahlen. Mit I-Cal Easy kann jeder sein eigenes Zertifikat in Minuten entwickeln!

Technische Daten

I-Cal Easy unterstützt das TTI-7 und ISOTECH´s Metallblockkalibratoren, Flüssigkeitsbäder und Kalibrieröfen. Auch die Unterstützung von anderen Geräten ist verfügbar, fragen Sie uns nach Details.

I-Cal Easy ermöglicht ein leistungsfähiges aber einfach zu bedienendes Kalibriersystem. Ein grafisches Menü lässt den Anwender Geräte einfügen oder entfernen. Die Geräte werden einfach an die entsprechende Schnittstelle angeschlossen, es ist nicht nötig Konfigurationen einzustellen. Zusätzlich zu dem umfassenden Handbuch leiten Sprechblasen zur Bedienung jedes Segments. Wenn man dann mit dem System vertraut ist, kann diese Hilfseinrichtung abgeschaltet werden.

Die Stabilitätskriterien können für alle Kalibrierinstrumente wie Metallblockkalibratoren, Flüssigkeitsbäder oder Hochtemperaturöfen vorgewählt werden. Wenn das System dann stabil ist, wird ausgewählt, wie viele Messungen an jedem Kalibrierpunkt nötig sind, um anschließend einen Mittelwert in das Zertifikat zu geben. Man kann ein einseitiges oder mehrseitiges Zertifikat erstellen, so viele Seiten, wie nötig, für unterschiedliche Kunden, für unterschiedliche Anwendungen oder verschiedene Kalibrieraufgaben. Es können Daten, Textfelder, Logos oder Grafiken einfach eingegeben oder gelöscht werden.

Der eingebaute Rechner kalkuliert Koeffizienten für IEC751 sowie auch ITS-90. Für Thermoelemente kann die Regression ausgewählt werden, um die Fehlerkurve zu berechnen. Benutzen Sie die Demo-Version, um zu sehen , wie einfach es ist, Daten in den Rechner einzugeben und die Ergebnisse direkt in das Zertifikat zu exportieren.

Entscheiden Sie für sich selbst, wie sich diese Software mit anderen vergleicht. Die Demo-Version läuft ohne Begrenzung für 30 Tage und ermöglicht dem Anwender, festzustellen, wie einfach I-Cal Easy zu benutzen ist und wieviel Zeit gespart werden kann, um ein eigenes Zertifikat nach den eigenen Anforderungen zu gestalten.

Systemanforderungen
Computer Desktop-PC oder Laptop
Betriebssystem Windows 98/2000/XP/Vista/7
Auflösung 1024 x 768 oder größer
Schnittstelle Es werden mindestens drei RS232 Schnittstellen benötigt