DAkkS Kalibrierung von Thermoelementen

DAkkS Kalibrierung von Thermoelementen

Kalibrierung nach der Vergleichsmethode oder an Temperatur-Fixpunkten

Die Kalibrierung von Thermoelementen erfolgt an ITS-90 Temperatur-Fixpunkten oder im Temperaturbereich von 0 °C bis 1200 °C auch nach der Vergleichsmethode.

 

Beschreibung

Die Kalibrierung von Thermoelementen erfolgt an ITS-90 Temperatur-Fixpunkten im Bereich vom Wasser-Tripelpunkt bis zum Silber-Erstarrungspunkt mit hervorragenden Messunsicherheiten. Alternativ können Thermoelemente im Temperaturbereich von 0 °C bis 1200 °C auch nach der Vergleichsmethode unter Verwendung von Platin/Palladium Thermoelementen (Pt/Pd) oder Gold/Platin-Thermoelementen (Au/Pt) als Normal kalibriert werden.

  • Gold/Platin-Thermoelemente und Platin/Palladium Thermoelemente als Kalibriernormal
  • Einsatz von modernsten Temperatur-Fixpunkten bis zum Silber-Fixpunkt (961,78 °C)
  • Wasser-Tripelpunkte als Thermoelement-Vergleichsstelle
  • Angepasste Kalibriereinsätze aus eigener Fertigung
  • DAkkS Kalibrierschein von 0 °C bis 1200 °C
  • Temperaturfühler ab einer Länge von 300 mm kalibrierbar
  • Temperaturfühler und direktanzeigende Messgeräte

Klasmeier-Inhomogenitaeten-Scanner

DAkkS Messunsicherheit: Kalibrierung an Temperaturfixpunkten

Fixpunkt

Temperatur

Messunsicherheit 

Typ Au/Pt und Typ Pt/Pd

Messunsicherheit 

Edelmetall – Thermoelemente

Wasser

0,01 °C

200 mK

200 mk

Zink

419,527 °C

200 mK

500 mK

Aluminium

660,323 °C

200 mK

500 mK

Silber

961,78 °C

200 mK

600 mK

DAkkS Messunsicherheit: Vergleichskalibrierung

Temperaturbereich

Messunsicherheit
Typ Au/PtTyp Pt/Pd

Messunsicherheit
Edelmetall-
Thermoelemente
(z.B. Typ R/S)

Messunsicherheit
Nicht-Edelmetall-
Thermoelemente
(z.B. Typ N)

0 °C bis 962 °C

0,4 K

0,8 K

1,5 K

>962 °C bis 1200 °C

1,5 K

1,5 K

2,5 K