Achtfach Messstellen Umschalter

Achtfach Messstellen Umschalter

  • zusammen mit TTI-22 oder milliK können bis zu 8 Temperaturfühler leicht manuell oder mit RS232 umgeschaltet werden
  • Widerstand- und Thermoelement-Versionen
  • I-Cal Kalibriersoftware für die automatische Umschaltung und Temperaturkalibrierung
  • mit einem zweiten Umschalter (egal welcher Typ) können bis zu 16 Temperaturfühler kalibriert werden
  • die Umschalter können für sich in die Nähe der Temperaturfühler gebracht werden und erhöhen damit die effiziente Bedienung

ISOTECH produziert zwei 8-fach Messstellenumschalter, einen für Widerstandsthermometer Modell 954 und ein Modell 958 für Thermoelemente.

 

Beschreibung

Diese Umschalter wurden für die Anwendung mit den TTI-22 und milliK Temperaturanzeigern entwickelt. Die Umschalter ermöglichen eine einfache Selektion von angeschlossenen Thermometern. Sie können entweder von der Frontseite, oder über die RS232 Schnittstelle, die standardmäßig geliefert wird, bedient werden. Der angewählte Messkanal wird über eine LED an der Frontseite angezeigt.

Der Messstellenumschalter für Widerstandsthermometer hat 4 mm Anschlüsse, die entweder blanke Leitungsenden oder 4 mm Bananenstecker akzeptieren. Der Messstellenumschalter für Thermoelemente hat 8 thermospannungsfreie Miniaturthermoelementsteckkontakte. Diese Thermoelementkontakte sind thermisch mit einem Platin-Widerstandsthermometer verbunden, welches die Temperatur der Anschlüsse misst und damit als Vergleichsstelle funktioniert. Die TTI Temperaturanzeigegeräte selbst haben die Möglichkeit, eine Vergleichsstellentemperatur zu messen. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, dass unterschiedliche Thermoelementarten an die Box angeschlossen und geschaltet werden.

Die I-Cal Kalibriersoftware unterstützt die Messstellenumschalter.

Für eine automatische Bedienung können die Boxen zusammen mit einem „Master/Slave“ Kabel miteinander verbunden werden. Dies ermöglicht die Kontrolle der beiden Umschalter über eine einfache RS232 Schnittstelle und damit können bis zu 16 Temperaturfühler geschaltet werden. Die Kalibriersoftware kann automatisch zwischen den Schaltern umschalten und verbindet den entsprechenden Ausgang mit dem TTI. Die Möglichkeit 16 Kanäle manuell zu bedienen, ist ohne Kalibriersoftware nicht sehr angenehm, und deswegen wird eine manuelle Bedienung der zwei zusammen geschalteten Umschalter nicht empfohlen.

Hauptmerkmale:

  • zusammen mit TTI-22 oder milliK können bis zu  8 Temperaturfühler leicht manuell oder mit RS232  umgeschaltet werden
  • Widerstand- und Thermoelement-Versionen
  • I-Cal Software für die automatische Umschaltung und Temperaturkalibrierung
  • mit einem zweiten Umschalter (egal welcher Type) können bis zu 16 Temperaturfühler kalibriert werden
  • die Umschalter können für sich in die Nähe der Temperaturfühler gebracht werden und erhöhen damit die effiziente Bedienung

Technische Daten des Messstellenumschalters Modell 954:

Beschreibung Eigenschaft
Modell-Nr. 954 WTH-Messstellenumschalter
Kanäle 8 x 4-Leiter (4 Pole)
Umschaltung über einen Schalter an der Frontplatte und
über RS232- Schnittstelle
Anschlüsse 4 mm Steck- und Schraubkontakte
Interner Widerstand < 250 mW
Thermische EMFtypisch 2 µV nach einer Minute, nachdem der Kanal gewählt wurde
6 µV nach 30 Minuten
Netz 5 VDC, 100-250VA, 50/60Hz
Netzgerät gehört zum Lieferumfang
Abmessungen Höhe 91 mm, Breite 141 mm, Tiefe 165 mm
Gewicht 1 kg

Technische Daten des Messstellenumschalters Modell 958:

Beschreibung Eigenschaft
Modell-Nr. 958 Thermoelement-Messstellenumschalter
Kanäle 8 x 2 Leiter (2-polig)
Bedienung über Schalter auf der Frontplatte und über die Schnittstelle RS232
Anschlüsse Miniaturthermoelement Anschlüsse
Interner Widerstand  < 250 mΩ
Thermische EMV
Vergleichsmessstelle
wie Modell 954
Thermische Anbindung  100W  1/10 DIN Pt100
± < 0,2°C*
Netzversorgung 5 VDC, 100-250VA, 50/60Hz
Netzgerät gehört zum Lieferumfang
Abmessungen Höhe 91 mm, Breite 141 mm, Tiefe 165 mm
Gewicht 1 kg

*Messverfahren: Bei einer Umgebungstemperatur von 20°C  ±2°C stimmte der interne Pt100 mit dem angeschlossenen Thermoelement innerhalb von ± 0,2°C überein. (Beinhaltet alle Messfehler) Die verwendeten Temperaturfühler entsprachen ICE 584-1995 und IEC751-1995. Die Messunsicherheit des Versuches lag innerhalb von 0,3K, welches auch die Reproduzierbarkeit des Versuchs-Thermoelementes beinhaltet.